Aktuelles

Everything you need to know

Kardiologie

FĂŒr die Untersuchung des Herzens von Hund und Katze stehen uns verschiedene Untersuchungsmethoden zur VerfĂŒgung:

 Röntgen
 Herzultraschall (Echokardiografie)
 Blutuntersuchungen
 Blutdruckmessung
 EKG

Röntgen

Die Röntgenuntersuchung dient der Darstellung von Herzform und HerzgrĂ¶ĂŸe (VHS).
Außerdem kann ein Lungenödem oder Thoraxerguss nachgewiesen werden sowie extrakardiale Ursachen von Atemnot, z.B. Lungentumoren oder infektiöse Prozesse.
Foto: Kardiomegalie / Lungenödem / Thoraxerguss

Echokardiografie (Herzultraschall)

Die Ultraschalluntersuchung des Herzens erlaubt eine genaue Untersuchung der Strukturen und GrĂ¶ĂŸenverhĂ€ltnisse des Herzens. Auch ein Herzbeutelerguss ist erkennbar.
Doppleruntersuchungen ermöglichen die Darstellung von BlutflĂŒssen, Klappenundichtigkeiten und Blutflussgeschwindigkeiten. Parallel wird immer ein EKG aufgezeichnet.

FĂŒr die Untersuchung liegt das Tier auf der Seite. Ein kleiner Bereich der Brustwand wird rasiert. Die meisten Tiere tolerieren die Untersuchung gut. FĂŒr sehr aufgeregte oder wehrhafte Patienten stehen spezielle Medikamente zur Beruhigung bereit.
Foto: Herz-Sono

HCM

Die Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM) ist die bei Katzen am hÀufigsten diagnostizierte
Herzerkrankung. Hierbei kommt es zu einer Verdickung des Herzmuskels und sekundĂ€rer Funktionsstörung der Herzklappen. Die mit der Verdickung des Herzmuskels einhergehende eingeschrĂ€nkte FĂŒllung des linken Herzens fĂŒhrt zu einem RĂŒckstau von Blut vor allem in den linken Vorhof und in die Lunge. Lungenödem und Thoraxerguss sind die Folge. Die Katze leidet dann an
Atemnot und muss schnellstmöglich behandelt werden.

Eine weitere Komplikation der HCM ist die Entstehung von Thromben. Diese können abgeschwemmt werden und zu einer Aortenthrombose fĂŒhren, die sich in einer Ă€ußerst schmerzhaften LĂ€hmung einer oder beider (meist) Hinterbeine fĂŒhrt. Prophylaktisch können Medikamente gegeben werden.

Wichtig ist eine frĂŒhzeitige Diagnose, die nur durch einen Herzultraschall gestellt werden kann.

Blutuntersuchungen

Herzspezifische Biomarker geben Auskunft ĂŒber die Wahrscheinlichkeit des Vorliegens einer Herzerkrankung.

Möglich ist auch die Untersuchung auf HerzwĂŒrmer bei Tieren, die sich im Ausland aufgehalten haben. Außerdem gibt es verschiedene andere wichtige Blutparameter, die fĂŒr die Herzgesundheit wichtig sind, z.B. SchilddrĂŒsenwerte, Nierenwerte, Elektrolyte, Troponin, Taurin etc.

Blutdruckmessung

Bluthochdruck ist Ursache oder Folge einer Vielzahl von Erkrankungen, wie z.B. Niereninsuffizienz,
SchilddrĂŒsenĂŒberfunktion, Diabetes mellitus, Sehstörungen (Retinopathie), Herz- und GefĂ€ĂŸerkrankungen etc. Die regelmĂ€ĂŸige Blutdruckmessung ist daher eine wichtige Vorsorgeuntersuchung.
Foto: Blutdruckmessung

EKG

Ein Elektrokardiogramm (EKG) wird erstellt, wenn aufgrund der Anamnese oder klinischen Untersuchung der Verdacht auf Herzrhythmusstörungen besteht.

 

Text: Dr. Amelie Mayer

What to Bring

  • Medical records
  • Lorem Ipsum
  • Dolor sit amet